Aus dem Vokabular der Wein Szene kommend hat der Begriff «Vintage» eine eindrückliche Karriere hingelegt. In unserer Branche stand «Vintage» lange als Überbegriff für Altkleider mit Wurzeln in vergangene Epochen, traditionellerweise von den grossen Marken der 60er und 70er Jahre. Weil diese Fundstücke kaum mehr zu kriegen sind, steht Vintage inzwischen allgemein als eine Art Euphemismus für gebrauchte Kleider in okayem Zustand und wird grosszügig verwendet, auch wenn das Kleidungsstück erst ein paar Jährchen alt ist. Gerade weil die richtig coolen Stücke immer rarer werden, ist «Vintage» für uns kein Zukunftsmodell. Die Billigqualität unserer heutigen Fast Fashion Welt hat kein Vintage Potential für künftige Generationen.

Jedoch ist genauso klar, dass wir bei Rework nichts verschnippeln wollen, was noch gut ist. Und so wirst du weiterhin in ausgewählten Shops unsere ausgewählten «Vintage» Teile finden. Und verschnippelt wird erst, wenn etwas auch nach mehrmaligen Versuchen nicht im Originalzustand verkauft werden kann.

In Winterthur und in Zürich im Zollhaus findest du ausgewählte Vintage Teile.