Mal wieder Good News

Das hat uns viel Mut gekostet: Mitten in diesen turbulenten Zeiten eröffnen wir den ersten eigenen Rework Shop! An der Europaallee in Zürich. Kommst Du uns mal besuchen? Mehr Info hier.

Waste is a resource in the wrong place:

Upcycling Kollektionen von Fizzen Rework werden umweltschonend aus Secondhandkleidern hergestellt, die wir in unseren Workshops neu zusammennähen.

Neuer Shop Europaallee, neue Collab NCCFN

Neuer Shop Europaallee, neue Collab NCCFN

Wir sind aus der Corona Starre aufgewacht - und wie: Rework hat zum ersten Mal einen eigenen Laden - in der Passage der Europaallee am Bahnhof Zürich. Dort zu sehen gibt es ebenfalls eine ungewöhnliche Kollaboration mit einer ungewöhnlichen Design Combo namens NCCFN.
Gesichtsmasken überfluten die Welt...

Gesichtsmasken überfluten die Welt...

Gesichtsmasken überfluten die Welt und helfen mit, Virenübertragungen zu reduzieren. Gleichzeitig überfluten sie die Welt als Abfall auf den Strassen, in der Natur, im Meer. Masken aus Stoff sind eine Alternative, denn sie sind wiederverwertbar. Die Stoffmasken von Rework sind dies gleich im doppelten Sinne.

Wie geht es den Menschen im Rework Atelier in Indien während Corona?

Rework glaubt an eine globale Welt, in der ein fairer Austausch stattfinden kann. Wir bekennen uns explizit zu unserem Produktionsstandort in Indien, denn nachhaltig produzierte Mode soll allen offen stehen. nWir produzieren in unserem eigenen Workshop. Die Produktionsbedingungen liegen in unserer eigenen Verantwortung.

Indien ist wie viele andere Produktionsländer von Corona-bedingten Auftragsstopps betroffen, die insbesondere den schlecht-bezahlten Näherinnen und Nähern existentiell zusetzten. Rework überweist weiterhin Geld nach Indien, damit sichergestellt werden kann, dass die Löhne auch während des Lockdowns bezahlt werden. Hier ein kleines Video, in dem unsere Managerin Kiran Gadvhi von der Situation erzählt.
Liebes Rework Team

Liebes Rework Team

Es muss nicht immer um "newer, faster, cheaper & more" gehen. Tatjana aus Bern schreibt in ihrem E-Mail an uns über ihren Rework-Rucksack, der sie fünf Jahre lang begleitet hat, bis nun leider ein Träger gerissen ist.

Fashion - Unfuck yourself!

Die Welt braucht keine neue Kleidermarke! Viel zu viele Kleidermarken produzieren viel zu viele Kleider! Also haben wir uns etwas überlegt... Und die Geschichte von Fizzen Rework beginnt!

   

Der Rework Prozess - ein Beispiel:

Secondhandjacken aussortieren

In die Waschmaschine

Unser Vintage Bügeleisen

Zuschneiden und Nähen

Fertig ist der Gymbag!

02 / 10