Von Rabattschlachten und von Philosophen

Ab wann knickst du ein? Oder weniger martialisch formuliert: wie können wir dir eine Freude machen?

20% Rabatt auf alles? Reicht wohl nicht, um dich hinter dem Ofen hervorzuholen? 50% auf alles? Hmm… Sagen wir 40% last Price! Dann bleibt auch noch ein bisschen was für uns.

Zwar sind uns Rabattschlachten eher ungeheuer und Wörter wie "Schnäppchen" versuchen wir zu vermeiden, schon nur weil es uns in der schweizerdeutschen Version entfernt an „Schläppi", unseren Chef erinnert -aber letztenendes wollen wir alle zwischendurch ein bisschen profitieren! Konsumkritik hin oder her!  

Rabattcode: „Schnäppchen" (sorry, da müssen wir jetzt zusammen durch :-) Gültig ab heute 14.3. und bis 12.4. Auf das ganze Rework Sortiment ausser Ledertaschen. Und nur im Webshop.

A propos Konsumkritik: Ist Wirtschaft eigentlich nicht per se nachhaltig? Weil ohne Wirtschaft kein Konsum und ohne Konsum kein Lohn? Oder ist das zu einfach gestrickt? Wir sind froh, auf diese Frage keine schlüssige Antwort geben zu müssen, denn wir sind eine Kleidermarke und keine Philosophen und wenn wir doch Philosophen wären, würden wir es mit Voltaire halten  und das eigene Gärtchen pflegen oder mit Sokrates. Aber es dünkt uns schon, dass unser Planet nicht grundsätzlich mit Konsum ein Problem haben kann, sonst müssten wir uns selbst abschaffen. Solange der Konsum nicht in Exzess ausartet und solange alle Stakeholder etwas davon haben, also beispielsweise unsere Näherinnen und Näher. Bewusster Konsum halt. In Massen und nicht in Massen! (Welch eine Formulierung, Schläppi - also doch ein bisschen Philosoph?)